mikro makro mint – Digitaler Forschungseinsatz auf dem Bodensee

mikro makro mint – Digitaler Forschungseinsatz auf dem Bodensee

Zum fünften Mal organisiert die Klett MINT GmbH im Rahmen des von der Baden-Württemberg Stiftung geförderten Projektes „mikro makro mint“ Forschungsausfahrten mit dem mehrfach ausgezeichneten Forschungsschiff Aldebaran auf dem Bodensee. In diesem Jahr ist dabei alles anders und alles neu!

Digitales Modulprogramm

Vom 18. Mai bis 1. Juni haben die Forschungsteams verschiedener Schulen die Möglichkeit digital an spannenden Themen live online teilzunehmen. Da die Schülerforschungsgruppen nicht persönlich an Bord kommen können, hat das Team Aldebaran ein umfangreiches digitales Modulprogramm entwickelt. Die Module thematisieren z. B. das Ökosystem Bodensee, eine Frage lautet dabei, welche Nahrungsketten im See vorhanden sind und welche Wassergüte der Bodensee besitzt oder welchen Einfluss der Mensch auf den Bodensee und seine Entwicklung hat. Dabei kommt modernste Kamera- und Drohnentechnik zum Einsatz, die die Expeditionen erstmals in die Klassenzimmer oder zu den Jugendlichen nach Hause überträgt. Auf diese Weise können deutlich mehr Schülerinnen und Schüler in die Gewässer-Experimente eingebunden werden als in den Jahren zuvor.

Wir informieren regelmäßig über die Ausfahrten und die Experimente! Besuchen Sie unseren Blog!

Aufgepasst! Am 28.5. um 14 Uhr hat jeder die Möglichkeit an der digitalen Forschungsausfahrt teilzunehmen. Einfach den Youtube-Channel der Aldebaran besuchen und live mitschippern!

Eindrücke der digitalen Forschungsfahrt

Was lebt im Sediment? Biologin Valeska Diemel hat mit einem Bodengreifer Sediment vom Bodensee an Bord des Forschungsschiffs ALDEBARAN geholt. Sie erklärt den Schülerinnen und Schülern im Homeschooling, welche Auswirkungen eingewanderte Arten wie die Quagga-Muschel auf das ökologische Gleichgewicht im Bodensee haben.